Altlastenmanagement
Wasserbauliche Projekte
Hydrogeologische Forschung
STRin Mag.a Sima, GF Ing. Jank, BMin Bures (Foto: C. Houdek)

Verbesserter Donauhochwasserschutz für Wien

Teilprojekt "Sanierung und Aufhöhung Marchfeldschutzdamm" fertig gestellt!

Bauende mit 15. März 2012

Wesentlicher Bestandteil des Verbesserten Hochwasserschutz für Wien ist die Aufhöhung des Marchfeldschutzdamm von einem Schutzniveau von 10.000m³/s auf 14.000m³/s. Dabei erfolgt beginnend vom Schwarzen Loch die Neuprofilierung und Verdichtung des Dammes beginnend mit einer Erhöhung von 1m 21 cm bis 0 cm beim Schönauer Schlitz.
Dieses Teilprojekt liegt jeweils zur Hälfte in Wien und NOE aber zur Gänze im Nationalpark Donau Auen.

Die Erfahrungen des großen Hochwasserereignisses vom August 2002 erfordern auch eine Verbesserung der Standsicherheit durch Einbau eine Dichtwand in den Damm im Auftrag der Donauhochwasserschutz Konkurrenz.
Dabei erfolgt keine Einbindung in den Stauer, die Verbindung zwischen der Donau und der Lobau durch den Damm bleibt erhalten.

Bedingt durch den Nationalpark erfolgt die Projektabwicklung in drei Bauetappen jeweils zwischen September und März in der s.g. vegetationsfreien Periode.

Am 29. Februar 2012 konnte gemeinsam mit Fr. BMin Doris Bures und Fr. Umweltstadträtin Mag.a Ulli Sima der fertiggestellte Hochwasserschutz für diesen Bereich präsentiert werden

Bauende 1. März 2012